Willkommen,

ich bin Ihre kompetente Ansprechpartnerin
für Ihre Presseanfragen.

Daniela Spengler


Ihre
Daniela Spengler
Öffentlichkeitsarbeit

daniela.spengler
@cdu-fraktion-herne.de

Telefon: 02325-589821
Telefax: 02325-589825

 

 

 

CDU Fraktion Herne


« zurück

25. September 2019

Linie 306: Bundesregierung eröffnet Spielräume

Bild vergrössern

Bettina Szelag, Fraktionsvorsitzende

„Mit dem nötigen Kleingeld lässt sich natürlich auch experimentieren. An uns soll es nicht scheitern.“ So kommentiert Bettina Szelag, Fraktionsvorsitzende der CDU den Vorstoß der Herner Stadtverwaltung zu Überlegungen einer Taktverdichtung auf der Strecke der Linie 306 zwischen Wanne-Eickel und Bochum.

Noch vor wenigen Wochen wollte die Verwaltung genau das Gegenteil, dem die Politik, maßgeblich aus monetären Zwängen, auch gefolgt ist.
Hintergrund: Bei dem Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) und der Bundesregierung sollen für die Linie 306 Förderanträge durch die Stadt gestellt werden.
„Wenn das Klimapaket der Bundesregierung nun auch für Herne neue Spielräume eröffnet und sogar der VRR noch mitspielen sollte, kann ich dies für die CDU-Fraktion, besonders für meine Wanne-Eickeler Kolleginnen und Kollegen nur begrüßen. Selbst wenn nach wie vor ein tatsächlicher Bedarf auf dieser Strecke - zumindest aus eigener Anschauung - für mich nicht erkennbar ist, kann eine Verbesserung des Angebots auf der Linie 306 durchaus zu einer besseren Auslastung führen.“ Wichtig sei es in der Tat, dieses in einem Modellversuch zu evaluieren, um im Zweifelsfall die Mittel auch sinnvoll umsteuern zu können.
„Auch andere ÖPNV-Strecken im Herner Stadtgebiet könnten mit besserer finanzieller Ausstattung sicher deutlich attraktiver werden,“ so Szelag ergänzend. Ob dadurch die Nutzerzahlen steigen würden, müsse man allerdings auch dort, z.B. durch kontinuierliche Stichproben, begleiten.

Download: PDF, 80 KB