Willkommen,

ich bin Ihre kompetente Ansprechpartnerin
für Ihre Presseanfragen.

Daniela Spengler


Ihre
Daniela Spengler
Öffentlichkeitsarbeit

daniela.spengler
@cdu-fraktion-herne.de

Telefon: 02325-589821
Telefax: 02325-589825

 

 

 

CDU Fraktion Herne


« zurück

17. Juli 2019

Fast 6 Millionen Euro für Herne: CDU-Fraktion hocherfreut über Geldsegen aus Düsseldorf

Bild vergrössern

Bettina Szelag, Fraktionsvorsitzende

„Das sind mehr als gute Nachrichten.“
Mit diesen Worten hat die Fraktionsvorsitzende der Herner CDU, Bettina Szelag, jetzt auf ein Schreiben des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen reagiert. Demnach erhält die Stadt Herne für Städtebauförderung insgesamt 5.864.000 Euro.

Aus dem Städtebauförderprogramm und dem Investitionspakt „Soziale Integration im Quartier“ für das Jahr 2019 fließen Gelder für folgende Projekte nach Herne:

Aktive Zentren, Herne Mitte (Sanierung der Schwimm- und Sporthalle Hölkeskamp, Unterstützung privater Baumaßnahmen zur Verbesserung des Stadtbildes, Fortführung von Stadtteilmanagement und Verfügungsfonds).
„Für diesen Bereich erhält Herne knapp 4,2 Millionen Euro“, erklärt Bettina Szelag und freut sich an dieser Stelle besonders auch für die Kolibri-Schule. Die städtische Grundschule kann aus dem Förderprogramm profitieren, da im Programmaufruf zum Investitionspakt „Soziale Integration im Quartier“ für das Jahr 2019 erstmals auch die ausdrückliche Förderfähigkeit von Schwimmbädern aufgenommen wurde.

Soziale Stadt, Herne - Wanne-Süd (Unterstützung privater Baumaßnahmen zur Verbesserung des Stadtbildes, Erweiterung Dorneburger Park mit Spielplatz).
„Hier fließen noch einmal knapp 1,7 Millionen Euro für unsere Stadt“, so die Fraktionsvorsitzende weiter.
Ein ausdrücklicher Dank der CDU-Fraktion geht heute an die Landesregierung. Bettina Szelag: „Hier wurden erneut Versprechungen gehalten. So können wir in Herne weitere wichtige Maßnahmen anpacken und die Zukunft der Bürgerinnen und Bürger gestalten.“



Insgesamt erhalten die Kommunen in Nordrhein-Westfalen rund 466,5 Millionen Euro aus der Städtebauförderung und dem Investitionspaket „Soziale Integration im Quartier“.


Download: PDF, 104 KB